oben

Medizin der Zukunft

Das Medizinkonzept der BG Kliniken als Beitrag zur bestmöglichen medizinischen Versorgung

Die Sicherstellung und der Ausbau der Innovations- und Qualitätsführerschaft und somit der Leuchtturmfunktion der BG Kliniken innerhalb der beschriebenen Kompetenzfelder werden perspektivisch durch eine Koordinierung der Forschungsvorhaben unterstützt, denn nur so können auch künftig aktuelle Trends und Entwicklungen in der Versorgung von Patientinnen und Patienten ermittelt und bewertet werden. Die Versorgungsforschung soll in enger Anbindung an universitäre  Einrichtungen durch alle Standorte vorangetrieben werden. Diese Erkenntnisse fließen anschließend in die Weiterentwicklung des Medizinkonzepts ein, das somit selbst zum lernenden System wird. Es wird ferner unabdingbar sein, ein Pflege- und Therapiekonzept sowie ein Konzept zur Versorgung von Berufskrankheiten in Anlehnung an das Medizinkonzept zu erstellen und in das Medizinkonzept der BG Kliniken zu integrieren. Bei den Themen Aus- und Weiterbildung wird es Aufgabe des medizinischen Bereichs sein, in enger Abstimmung mit den strategischen Überlegungen des Personalmanagements zu bleiben. In diesem Zusammenhang ermöglicht die enge Bindung der BG Kliniken an Universitäten es auch, Nachwuchskräfte zu finden, zu binden und damit dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.


Leuchtturmfunktion der BG Kliniken

Die eingangs beschriebenen gesellschaftlichen Entwicklungen und die Umsetzung der Anforderungen aus dem Medizinkonzept bringen erhebliche wirtschaftliche Auswirkungen betrieblicher und investiver Art mit sich, die bei der zukünftigen Ausrichtung ebenso eine Rolle spielen wie gesundheits- und ordnungspolitische Vorgaben. Die BG Kliniken agieren somit in einem Spannungsfeld zwischen qualitativen und wirtschaftlichen Ansprüchen, die auch bei der Umsetzung der Vorgaben des Medizinkonzepts miteinander in Einklang gebracht werden müssen. Die BG Kliniken wollen auch künftig als Premiumdienstleister für die Unfallversicherungsträger führend in der Trauma- und Notfallversorgung, der Behandlung von Berufskrankheiten und der Rehabilitation sein und mithilfe eines umfangreichen Leistungsportfolios die Versorgung der Patientinnen und Patienten der Unfallversicherung sicherstellen – eine weitreichende strategische Zielstellung, bei deren Umsetzung das Medizinkonzept nur einen Puzzlestein von vielen darstellt. Darüber hinaus wird es essenziell sein, sich als attraktiver Arbeitgeber am Markt zu positionieren.


Die noch stärkere Fokussierung auf den Kernauftrag nach SGB VII wird eine klare Heraus- und Anforderung der BG Kliniken für die Zukunft sein, die auch in der Unternehmensstrategie festgeschrieben ist. Es bedarf einerseits einer weiteren Spezialisierung, um das immense bereits vorhandene, fachliche Wissen zu vertiefen. Gleichzeitig bedarf es aber auch einer weiteren Vernetzung und Kooperation mit anderen Krankenhausträgern, mit den Unfallversicherungsträgern und der DGUV sowie mit Berufsverbänden und Fachgesellschaften. Das Medizinkonzept und das bereits zur Konzerngründung fertiggestellte Klinikgesamtkonzept bilden bei der weiteren Ausgestaltung des Versorgungsmodells und der zukünftigen Ausrichtung der medizinischen Einrichtungen einen Orientierungsrahmen – nur so kann eine qualitativ hochwertige Versorgung durch die BG Kliniken auch in Zukunft erbracht werden.

« zurück [1] [2] [3] weiter » « zurück zur Übersicht

50 Jahre DVR

| Bild: Kampagnenplakat des DVR
Foto: DVR
|

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) wird im Juni 2019 50 Jahre alt. Dieses Jubiläum bietet Anlass, Schlaglichter auf die wichtigsten Erfahrungen der Vergangenheit zu werfen und Rückschlüsse für die Verkehrssicherheitsarbeit der Zukunft zu ziehen.


 

Von Prof. Dr. Walter Eichendorf



Mehr lesen

Leserservice

| Bild: |


Aboänderungen: Adresse, Ansprechpartner, Bezugsmenge, Probehefte

Mehr lesen

Autorenhinweise

| Bild: Autorenhinweise | Sie sind Fachautor und möchten Ihr Wissen im DGUV Forum einbringen? Dann werfen Sie einen Blick in unsere Autorenhinweise.

Mehr lesen