oben

DGUV Forum Ausgabe 12/2018

Inhalt

Editorial / Inhalt 2-3
Aktuelles4-8
Nachrichten aus Brüssel9

Titelthema10-36

Arbeitszeit

"Samstags gehört Vati mir"
Olaf Hagemeyer
10

Arbeitszeitforschung

Zentrale Verteilung für eine bessere Versorgung
Thomas Fietz, Marlen Rahnfeld, Hanna Zieschang
14
Warum sich der Arbeitsschutz für Eulen und Lerchen interessiert
Ausgeschlafen ist sicherer!
Barbara Hirschwald, Thomas Heitmann, Frank Bochmann, Annette Nold
16

Studie zu Schichtarbeit

Licht ins Dunkel

Sylvia Rabstein, Dirk Pallapies, Thomas Brüning, Thomas Behrens

20

Einschätzung potenzieller Gesundheitsrisiken

Warum Schichtarbeit nicht gleich Schichtarbeit ist
Sylvia Rabstein, Dirk Pallapies, Thomas Brüning, Thomas Behrens
22
Krankenpflegerinnen im Schichtdienst
Studie deckt die biomolekularen Spuren von Nachtarbeit auf
Joachim Herrmann
26
Studie zur Erholungsfähigkeit
Aufgaben abschließen oder liegen lassen? Eine neue Perspektive auf eine alte Frage
Oliver Weigelt
28
Interview
Warum arbeiten Menschen in der Freizeit?
Das Interview führte Elke Biesel, DGUV
32
Arbeitsbedingte Erreichbarkeit
Ein überschätztes Phänomen?
Marlen Cosmar, Dirk Windemuth, Frauke Jahn
34
Aus der Rechtsprechung37
Medien/Impressum38

Sämtliche Artikel finden Sie in der Printausgabe des aktuellen DGUV Forums.

DGUV Forum jetzt bestellen!


« zurück zur Übersicht

Arbeitsbedingte Erreichbarkeit

| Bild: Einweiserumfrage
Foto: NicoElNino/fotolia.com
|

In der arbeitsfreien Zeit beruflich erreichbar zu sein stellt eine bedeutsame Belastung dar, wenn sie nicht klar geregelt und eingeschränkt ist. Der Anteil derer, die das betrifft, ist aber nicht so groß, wie manche Beiträge vermuten lassen. Eine differenzierte Betrachtung ist daher wünschenswert.


Von Dr. Marlen Cosmar, Prof. Dr. Dirk Windemuth, Prof. Dr. Frauke Jahn

Mehr lesen

Leserservice

| Bild: |


Aboänderungen: Adresse, Ansprechpartner, Bezugsmenge, Probehefte

Mehr lesen

Autorenhinweise

| Bild: Autorenhinweise | Sie sind Fachautor und möchten Ihr Wissen im DGUV Forum einbringen? Dann werfen Sie einen Blick in unsere Autorenhinweise.

Mehr lesen