oben

Sichere und gesundheitsgerechte Produkte

Das Zusammenwirken der Prüfung, Zertifizierung und Normung

Statement der Vorstandsvorsitzenden der DGUV

Manfred Wirsch, alternierender Vorstandsvorsitzender der DGUV (l.), Volker Enkerts, Vorstandsvorsitzender der DGUV
Manfred Wirsch, alternierender
Vorstandsvorsitzender der DGUV (l.),
Volker Enkerts, Vorstandsvorsitzender
der DGUV
Die Arbeitswelt verändert sich. Schnell und radikal. Kooperationen auf nationaler und europäischer Ebene werden wichtiger denn je, um voneinander zu lernen und Allianzen zu bilden. Im Veränderungsprozess müssen wir uns stets die Frage stellen, ob wir noch die richtigen Werkzeuge verwenden. Dazu gehören auch die Präventionsleistungen Normung, Prüfung und Zertifizierung. Diese Bereiche müssen ebenso dem Tempo und den Inhalten der Veränderung angepasst sein, um auch weiterhin eine sichere und gesunde Arbeits- und Bildungswelt zu gestalten. Ganz wichtig ist es aber auch, Aspekte des klassischen Arbeits- und Gesundheitsschutzes nicht zugunsten der neuen  digitalen Entwicklungen aus den Augen zu verlieren.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unfallversicherungsträger unter anderem in den Fachbereichen, Sachgebieten und Prüfstellen setzen sich außerordentlich für die Themen der Normung sowie der Prüfung und Zertifizierung ein, unterstutzt zum Beispiel von der DGUV und der   Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN). Wir sind stolz, genau diese motivierten  Arbeitsschutzexpertinnen und -experten an Bord zu haben, um die Entwicklungen der Arbeits- und Bildungswelt mit gestalten zu können.


KAN

Die Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN) vertritt den Arbeitsschutz in der Normung. Sie bündelt dazu die Interessen der Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen, der Beschäftigten, der gesetzlichen Unfallversicherung sowie des Staates und bringt sie über das Deutsche Institut für Normung (DIN) in die Normung ein. Sie fungiert dabei auch als Scharnier zwischen der Normung und dem Regelwerk von Staat und Unfallversicherungsträgern, um ein anwenderfreundliches, in sich stimmiges Regelwerk sicherzustellen.

www.kan.de


DGUV Test

Die Prüf- und Zertifizierungsstellen der DGUV, Fachbereiche und Institute der DGUV sowie weitere Prüfstellen sind im Prüf- und Zertifizierungssystem DGUV Test zusammengeschlossen. Durch die Prüfung und Zertifizierung von Produkten, Personen und Managementsystemen leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Prävention von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten und damit zur Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit in ihren Mitgliedsbetrieben.

www.dguv.de/dguv-test


DGUV Fachbereiche und Sachgebiete

Die Mitarbeitenden der Unfallversicherungsträger erarbeiten in den DGUV Fachbereichen und Sachgebieten Entwürfe zum DGUV Vorschriften- und Regelwerk in einem qualitätsgesicherten Verfahren. Sie bringen ihre Expertise in nationalen und internationalen Normungsgremien ein. Die Prüf- und Zertifizierungsstellen im DGUV Test sind ebenfalls Teil der Fachbereiche. www.dguv.de 

« zurück [1] [2] weiter » « zurück zur Übersicht

Interview mit Prof. Dr. Breuer

| Bild: Interview mit Prof. Dr. Breuer
Foto: Becker/DGUV
|

Prof. Dr. Joachim Breuer ist seit 2002 Hauptgeschäftsführer der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Zum 1. Juli 2019 wird er dieses Amt aufgeben. Sein Engagement für den Sozialschutz führt er aber fort: als Professor an der Universität Lübeck und als Präsident der IVSS. Ein Gespräch.


 

Das Interview führte Stefan Boltz, DGUV



Mehr lesen

Leserservice

| Bild: |


Aboänderungen: Adresse, Ansprechpartner, Bezugsmenge, Probehefte

Mehr lesen

Autorenhinweise

| Bild: Autorenhinweise | Sie sind Fachautor und möchten Ihr Wissen im DGUV Forum einbringen? Dann werfen Sie einen Blick in unsere Autorenhinweise.

Mehr lesen